Logo

SSC Storkower Sport Club e. V.

A-Junioren mit vollem Erfolg am Pfingstsonntag

07/06/2017  ▪     A-Junioren | Spielbericht   ▪ 109


Am Pfingstsonntag empfingen die Storkower A Junioren im Nachholespiel die Junioren vom SV Blau-Weiß Markendorf. Bei den noch 3 folgenden Punktspielen wollte man sich vorbereiten auf das am 25.06.2017 anstehende Pokalfinale gegen Preußen Bad Saarow.

Storkow hatte an diesem Tag eine sehr gute Truppe beisammen. In der 4.min gleich das 1:0 für Storkow, durch den ersten Treffer von Florian Burdach für Storkow. Im Männerbreich macht das meisten ein Viereck. Aber nun weiter zum Spiel, Storkow setzte Markendorf gut unter Druck und konnte den Ball meist in der gegnerischen Hälfte gewinnen. Nico Neumann baute die Führung in der 10.min auf 2:0 aus. Kurz Darauf zeigt Enrik Nagel sein gutes Ballgefühl und lupfte das Spielgerät aus kurzer Distanz am Torwart vorbei zum 3:0 für Storkow. Jan Haupt, der Storkower Stürmer, konnte sich in der 18. und 24.min in die Torschützenliste eintragen und schraubte damit das Ergebniss auf 5:0 hoch. Ein sehr schönen Treffer erzielte Florian Burdach in der 29.min als er mit dem Außenrist die lange Ecke des Tores trifft. Leider verpassten es die Storkower noch mehr Tore zu erzielen, somit ging es mit einem 6:0 in die Pause.

In der Pause wurden die Jungs ermutigt weiter Ihren Fussball zu spielen und die Konzentration oben zu halten. Auch die 0 sollte an diesem Tag stehen bleiben.

Jan Haupt legte in der 50. min sofort nach und traf zum 7:0, verletzte sich dabei aber leicht und musste kurz vom Platz gehen. Ein gut aufspielender Enrik Nagel vollendete nur 2 Zeigerumdrehungen später zum 8:0. Markendorf gab sich nie wirklich auf sondern versuchte immer wieder ein Tor zu schießen, jedoch war die Storkower Abwehrreihe an diesem Tag unüberwindbar.
Alexander Gräbner konnte sich in der 55. und 64. min in die Torjägerliste der A Junioren eintragen. Hervorzuheben sei hierbei, dass er ein Tor von nahe der Grundlinie aus machte. Enrik Nagel konnte mit einem guten Fernschuss, den 3. Strich hinter seinem Namen machen.
Dann kam die 80.min. Lysander Kussicke wurde vom Torwart im Strafraum gefoult und es gab 11 Meter für Storkow. Der eigentliche Schütze Leon Gutschke wollte diese Aufgabe aber lieber seinem Freund Luca-Philipp Grossmann überlassen. Am Anfang noch recht zögerlich dann aber entschlossen genug den Ball zu verwandeln trat Luca dieser Aufgabe gegenüber. Was soll man großartig noch dazu sagen, Torwart verladen, Ball perfekt in die andere Ecke buxiert und Jubeln als wenn das Team die Champions League dadurch gewonnen hat. Zum Abschluss dann durfte auch der Kapitän zum 13:0 treffen und bedankte sich bei seinem Lieblings-Fan. #FG4

Am Ende/Anfang war es ein Perfekter Start in die Vorbereitung für das Pokalfinale. Am Sportplatz wurde naürlich das Tor von Luca besonders gefeiert. Auch wieder ein Dank an alle, die die Mannschaft unterstützt haben obwohl das Wetter nicht gerade perfekt war.

Thiemo Fey, Felix Brunzel, Nico Neumann, Jascha Darimont, Enrik Nagel, Jan Haupt, Leon Gutschke, Florian Burdach Martin Wels, Luca Phillipp Grossmann, Lysander Kussicke

Alexander Gräbner, Jonas Miethling, Patrick Bretschneider.


Zurück