Logo

SSC Storkower Sport Club e. V.

Die C-Junioren gehen ungeschlagen in die Herbstferien!

18/02/2017  ▪     C-Junioren | Spielbericht   ▪ 141


Auch wenn die aktuelle Tabelle aufgrund vieler Spielausfälle und –verlegungen noch kein klares Bild zeigt, unsere C-Junioren sind ganz oben dabei. Und am letzten Sonntag kam es bereits zum inoffiziellen Gipfeltreffen bei der Spielgemeinschaft Lebus/ Podelzig. Beide Mannschaften hatten all ihre Spiele zuvor ohne Gegentor gewonnen, dementsprechend gewarnt ging man mit einigem Respekt in die Partie. Das Team aus Lebus/ Podelzig, bereits im 2. Jahr in der C-Jugend und über mehrere Jahre eingespielt, hatte sowohl in der Konstitution der Spieler als auch in der Abstimmung untereinander einige Vorteile, das machten unsere Jungs jedoch durch Einsatz und technisches Können größtenteils wett. Hinzu kam ein schwerer und nasser Boden, der die Standfestigkeit aller Spieler ein ums andere Mal testete. Die Folge war ein ausgeglichenes Spiel, in dem der Gastgeber zwar mehr Ballbesitz, die Storkower aber die zwingenderen Chancen besaßen. Dennoch, bis zur Halbzeitpause konnte keine Mannschaft etwas Zählbares verbuchen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischen unsere Jungs den besseren Start – ein Abpraller aus der Abwehr des Gegners landet vor den Füßen von Alessandro Bacinski, der nicht lange fackelt und die Kugel flach ins Eck einschiebt. 1:0 für Storkow! Die Gastgeber reagieren umgehend und versuchen nun ihrerseits den Druck auf das Storkower Tor zu erhöhen. Bereits drei Minuten später kommt ein gegnerischer Stürmer im Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter zeigt auf den Elfmeterpunkt. Ob es am Boden lag oder an den Erwartungen der Teamkollegen, der Schütze verzieht jedoch deutlich, und so bleibt es bei der hauchdünnen Storkower Führung.
Mit zunehmender Spieldauer geht das Spiel an die Substanz – sowohl von Spielern als auch von Trainern und Fans. Das Team aus Lebus wirft alles nach vorn, die Storkower halten engagiert dagegen und erarbeiten sich wiederum im Gegenzug selbst einige hochkarätige Konterchancen, was jedoch am aktuellen Stand nichts ändert. An diesem Punkt nimmt dann leider auch die Härte im Spiel spürbar zu, und in der Folge müssen die beiden Storkower Außenstürmer, die den Gegner bis dahin mehr als einmal vor einige Probleme gestellt hatten, verletzungsbedingt das Feld vorzeitig verlassen. Ein wichtiger Entlastungsfaktor fällt somit aus, dafür bringen die „Neuen“ frische Kräfte ins Spiel, und die Abwehr hält stand - bis in die Nachspielzeit hinein. Aus einem unübersichtlichen Gedränge heraus, drückt ein gegnerischer Spieler den Ball schließlich in allerletzter Sekunde doch noch über die Torlinie – Ausgleich quasi mit dem Abpfiff!

Auch wenn im ersten Moment die Köpfe hingen… betrachtet man das gesamte Spiel, ist dies ein gerechtes Ergebnis. Hier trafen die wohl spielstärksten Teams dieser Kreisligastaffel aufeinander, und der Verlauf des Spiels hätte keinen Verlierer verdient gehabt. Somit wich dann auch der Frust über das Gegentor schnell der Freude über den gewonnenen Auswärtspunkt, und beim anschließenden Geburtstagsständchen für Trainer Dirk Thieme, sangen bereits alle wieder lachend mit.


Zurück