Logo

SSC Storkower Sport Club e. V.

Hallenturnier der A-Junioren

18/12/2017  ▪     Spielbericht | A-Junioren   ▪ 20


Die Storkower A-Junioren fuhren im Dezember zum Hallenturnier des FSV Union Fürstenwalde. Im Teilnehmerfeld waren gute Mannschaften vertreten. Union stellte zwei Mannschaften, FSV Preußen Bad Saarow, SpG Bad Freienwalde/Wriezen, BSC Marzahn, Borussia Fürstenwalde und unser Storkower Team nahmen am Turnier teil. Im ersten von sechs Spielen, im Modus „Jeder gegen Jeden", musste man gegen die 2. Mannschaft von Union ran. Man konnte in diesem Spiel in Führung gehen, verpasste es im Anschluss aber diese Führung auszubauen. Das rächte sich, Union II bezwang Storkow im Auftaktspiel mit 2:1. Das 2. Spiel ging gegen Bad Freienwalde. Dieses, wie auch andere Teams, kennt man aus dem Ligabetrieb. Musste man sich in der Liga noch mit 4:0 geschlagen geben, rang man den Freienwaldern in der Halle ein 0:0 ab. Step Nummer 3 ging dann gegen die 1. von Union. Sie galten als Favorit für den Turniersieg. Fehler im eigenen Spiel machten es den Storkowern schwer. Das Spiel ging mit 0:3 verloren. Nun mussten sich die Jungs aufraffen. Holt man in den letzten 3 Spielen noch genügend Punkte, könnte man noch um den 3. Platz spielen. Zielvorgabe war schließlich nicht Letzter werden und einen Pokal mitnehmen. Den ersten Sieg konnten sich die Storchenstädter dann gegen Borussia Fürstenwalde erarbeiten.  Zwar musste man den kurzzeitigen Ausgleich hinnehmen, jedoch am Ende mit einem 3:1 den Sieg feiern. Das wichtige 5. Spiel ging gegen Marzahn, in dem die Jungs gewinn müssen, um 3. zu werden. Die Anfangsphase verlief jedoch nicht gut. Schnell musste man einem 0:2 Rückstand hinterher laufen. Storkow aber zeigte Moral und wollte zeigen, dass sie mithalten können und kam langsam zu Chancen. In den letzten 2. Minuten gelang es Storkow noch, den Ausgleich zu erzielen, mehr leider nicht. Im letzten Spiel gegen Saarow müsste man nun gewinnen um klar 4. zu werden. Dieses Spiel hatte für alle Zuschauer aber auch für beide Mannschaften viel Spannung zu bieten. Konnte man auch hier wieder früh in Führung gehen, konnte man am Ende immerhin ein 1:1 gegen Saarow mitnehmen. Somit musste man ein wenig um Platz 4. zittern.

Bei der Siegerehrung konnte man sich dann über den 4. Platz freuen. Die Burschen bewiesen nach anfänglichen Schwierigkeiten, dass sie mithalten können. Auch in der Halle zeigte sich die Storkower Schwäche (der Tor Abschluss) wieder. Wäre man hier konsequenter gewesen, wäre definitiv mehr drin gewesen. Alle Aufgaben wurden auch erfüllt, man war nicht Letzter und den Pokal für den besten Torwart sicherte sich Thiemo Fey. Der Storkower Torwart hielt seine Vorderleute oftmals mit starken Paraden im Spiel. Natürlich geht noch ein großen Dank an unsere Zuschauer/Fans raus, die uns lautstark von der Tribüne unterstützt haben.

Es spielten: Thiemo Fey ; Moritz Scheuschner ; Lukas Kobert ; Nico Neumann ; Patrick Bretscheinder ; Jascha Darimont ; Valentin Trauer ; Leon Gutschke ; Alexander Gräbner


Zurück