Logo

SSC Storkower Sport Club e. V.

Storkower B-Junioren weiterhin ungeschlagen

12/10/2017  ▪     B-Junioren | Spielbericht   ▪ 90


In einem packenden Duell schlagen die B-Junioren aus der Storchenstadt die BSG Pneumant Fürstenwalde und verteidigen so ihre weiße Weste.

Hatten die Fürstenwalder noch in der Saisonvorbereitung bei einem Trainingsspiel deutlich vorn gelegen, deuteten jedoch die positiven Resultate beider Teams im bisherigen Saisonverlauf und deren derzeitige Platzierungen auf Rang 2 bzw. 3 bereits an, dass es diesmal enger zugehen könnte.

Bei besten Bedingungen starten  die gastgebenden Fürstenwalder sehr konzentriert. Mit frühem Pressing lassen sie den Storkowern nur wenig Platz, und sobald der Ball erobert ist, geht es zügig in Richtung Tor. Der Erfolg lässt nicht lang auf sich warten: In Minute 4 erzielt Philipp Lehmann völlig unbedrängt aus halblinker Position das 1:0.

Die Storkower benötigen eine ganze Weile, um endlich in das Spiel zu finden. Auch wenn die Abwehr keine größeren Chancen mehr zulässt, im Spiel nach vorn fehlt die Präzision. Dies ändert sich erst, als in der 22.Minute nach einem schnellen Überbrücken des Mittelfeldes Robert Pielicke auf der rechten Seite frei zum Schuss kommt und den Ball unhaltbar ins lange Eck schiebt. Der Ausgleich beflügelt das Team sichtbar und man setzt nun seinerseits den Gastgeber unter Druck. Nur 2min später zeigt Schiedsrichter Hans-Peter Bienia nach einem Foul im Strafraum auf den 11m Punkt, und Sandro Rosen bringt die Gäste plötzlich mit 1:2 in Führung – Spiel gedreht. Im weiteren Verlauf geht es nun hin und her, dennoch fallen in dieser Halbzeit keine weiteren Tore mehr.

Der zweite Abschnitt beginnt wie der erste: die Jungs aus der Domstadt übernehmen wieder das Kommando und drücken auf den Ausgleich. Diesmal dauert es 8 Minuten, ehe Justin Dittmer nach einem präzisen Freistoß den Ball unhaltbar unter die Latte köpft. Als dann nur 4 Minuten später nach einer Ecke Tristan-Connor Schütze wieder per Kopf die Fürstenwalder mit 3:2 in Führung bringt, scheint das Spiel abermals zu kippen. Die Storkower, bis zu diesem Zeitpunkt fast ausschließlich in der Defensive, kämpfen sich jedoch langsam zurück ins Spiel. Mit viel Einsatz und dem Quäntchen Glück verhindern sie ein weiteres Tor, und so langsam schaffen sie es auch wieder das Spiel vom eigenen Tor weg zu verlagern. Es ist Storkows schneller Stürmer Sandro Rosen, der in der 65.Minute eine kleine Unachtsamkeit in der Fürstenwalder Abwehr ausnutzt und mit einem kurzen Antritt frei zum Schuss kommt – 3:3. Wieder ist alles offen. Die Gastgeber wirken nun etwas verunsichert, der Vorwärtsdrang ist gebremst. In Minute 72 ist es schließlich wieder Sandro Rosen, der am Ende einer schnellen Passkette über die rechte Seite steht und wiederum den Ball zum 3:4 ins Netz schiebt. Somit wechselt die Führung in diesem verrückten Spiel zum dritten Mal. Die letzten Minuten werden zur Nervenschlacht. Beide Teams kämpfen um jeden Ball, um jeden Meter, aber ein Tor will nicht mehr fallen. Und so sind es am Ende die Storkower, die jubelnd die Arme hochreißen.

Viel Zeit zum Feiern bleibt jedoch nicht, bereits am nächsten Sonntag kommt es zu einer Neuauflage dieser Partie, diesmal in der 1. Runde im Kreispokal. Gastgeber wird dann der Storkower SC sein.


Zurück